Sicher auf dem Weg in den Wald

Kindergartengruppe „Die Waldentdecker“ dank Spende auch im Winter gut zu sehen. Es ist Herbst. Der Nebel zieht durch die Straßen. Morgens ist es dunkel. Die Waldentdecker beginnen ihren Tag mit dem Weg in den Wald. Die Kindergartengruppe aus Limeshain ist jeden Tag und bei fast allen Witterungslagen in der Natur unterwegs. Dabei erleben sie die Jahreszeiten und den natürlichen Tagesrhythmus hautnah.
05.11. / Gemeinde Limeshain

Um an ihren Platz im derzeit Hainchener Wald zu gelangen, müssen sie auf ihrem Weg auch die große Hauptstraße überqueren und Straßenabschnitte ohne Gehweg benutzen.

Damit die Kinder zwischen 3 und 6 Jahren auch in der dunklen Jahreszeit gut gesehen werden, haben die Waldentdecker in dieser Woche von engagierten Eltern hell leuchtende Warnwesten geschenkt bekommen. Um die Warnwesten der Gruppe zu übergeben, kam Frau Dresel extra zu den Waldentdeckern in den Wald. Die Waldentdecker und ihre Erzieherinnen, Jennifer Ritter und Anke Richter, haben sich sehr über die großzügige private Spende gefreut. Ein herzliches Dankeschön aus selbst gesammelten Früchten und Naturmaterialien an Familie Dresel, die die Warnwesten stiftete, wird in Kürze fertig gestellt sein und der Familie übergeben werden.

Inzwischen besteht die Gruppe der Waldentdecker aus zehn Kindern, die täglich mit hinaus in die Natur gehen. Kinder aus der Tagesstätte „Ein Haus für alle am Kastanienbaum“ in Hainchen, an welche „Die Waldentdecker“ bisher angegliedert sind, können bei Interesse die Gruppe am Vormittag in den Wald begleiten, bis eine maximale Gruppengröße von 20 Kindern erreicht ist.

Erzieherin und angehende Waldpädagogin Jennifer Ritter, sowie Diplom Sozialpädagogin und Naturpädagogin Anke Richter begleiten die Kinder bei ihren täglichen Entdeckungen in der Natur.